Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Ingo Wick / Das zweite Kind von Ingo Wick hatte auffällige Tics, wie beispielsweise Fingernägelkauen, vermutlich durch das ADHS bedingt.

Das zweite Kind von Ingo Wick hatte auffällige Tics, wie beispielsweise Fingernägelkauen, vermutlich durch das ADHS bedingt.

Bei dem Ersten nicht, bei dem Zweiten ja. Bei dem Ersten war von der Lehrerin – also da kam jetzt kein direkter Verdacht oder eine direkte Zusage auf den Kopf. Da wurde nur gesagt: wir sollten das überprüfen lassen, ob mit ihm alles okay ist bei dem Großen, weil er sich nicht konzentrieren kann und viel aufsteht und er hat halt seine Ticks: hat sich den Mund immer rot geleckt, Fingernägel gekaut, war nervös und war auch sehr unruhig. Und dann haben wir das überprüfen lassen. Aber da kam jetzt nicht so eine direkte auf den Kopf Zusage: „Das Kind hat das“. Die Lehrerin war auch sehr kooperativ und die hat jetzt von uns auch nicht verlangt, dass wir Medikamente geben. Wir haben es auch die erste Zeit gar nicht gesagt, sie war dann aber auch begeistert, weil er seine Leistung komplett abrufen konnte, also nicht hinter seinen Leistungen stand und sie konnte besser mit ihm arbeiten. Das war natürlich so eine Geschichte: eine lange Einstellungsphase mit Medikamenten und Rücksprache, ob das jetzt alles gut ist in der Schule sei. Wir können das ja nicht sehen, wir geben morgens die Tabletten und in der Schule können wir das ja nicht beobachten. Das hat lange gedauert. Aber als er dann gut eingestellt war, ist alles Bestens gewesen. Also es wurde so, weil die Klassenlehrerin auch sehr nett war und auch sehr engagiert. Die hat sich da auch Wissen angeeignet und sie war eine gute Klassenlehrerin.

Artikelaktionen