Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Alexia Schmid / Alexia Schmid berichtet über ihre Erfahrungen mit einer Grundschule für Kinder mit AD(H)S.

Alexia Schmid berichtet über ihre Erfahrungen mit einer Grundschule für Kinder mit AD(H)S.

Ich bin in der 8. Klasse und davor war ich ein Jahr lang bei uns – also in (Name einer Stadt) in der Grundschule. Dann war ich drei Jahre lang in (Name einer Stadt) auf der (Name einer Schule). Das war Schule für Kinder die ADHS haben. Da waren wir nur 9 Leute in der Klasse. Also die Schule war sehr klein. Da waren nur 9 Leute in meiner Klasse und da war ich auch das einzige Mädchen. Da waren alle aufgedrehter, weil ich habe ja nur ADS und die waren halt alle auch richtig hibbelig. Ich war eher so ruhig. Also die waren aufgedrehter als ich und ich war eher so ruhiger. Aber ich war manchmal auch aufgedreht, aber das ist ja auch normal. Ich war ruhig und nicht hyperaktiv. Seitdem ich in die 5. Klasse gekommen bin auf die neue Schule, seitdem geht das. Also ganz normal. 

Artikelaktionen